Welt-Internet-Tag

Welt-Internet-Tag

25. Oktober 2018 - Geschrieben von: Lena Flecke

Der Welt-Internet-Tag findet jedes Jahr am 29. Oktober statt. Seit dem Jahr 2005 gibt es diesen Tag, welcher an die erste mithilfe des Internets übermittelte Botschaft erinnern soll. Zwei Studenten schickten am 29.10.1969 den Text „login“ von einem Großrechner der Universität Los Angeles zum Forschungsinstitut Stanford.

90% der deutschsprachigen Bevölkerung sind online

Seitdem hat sich unglaublich viel getan. Facebook, Instagram, WhatsApp, Spotify und Netflix sind heute für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit. Im Jahr 2018 sind laut ARD/ZDF 63,3 Millionen Menschen in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren online – das sind knapp über 90 Prozent. Die tägliche Nutzungszeit nimmt immer weiter zu: sie liegt aktuell bei 196 Minuten (3:16 Stunden), das ist im Vergleich zum Vorjahr ca. eine Dreiviertelstunde mehr. Bei den unter 30-Jährigen beträgt die Nutzungszeit  knapp sechs Stunden, während die ab 70-Jährigen nicht einmal eine Stunde pro Tag online sind. Wir arbeiten online, schauen Serien online, hören Musik online, kommunizieren online und bewerben uns online (dazu später mehr). Es ist zu erwarten, dass diese Zahlen auch im Jahr 2019 weiter ansteigen werden.

Was passiert in einer Internet-Minute?

Laut einer Studie von Lori Lewis passiert Folgendes in einer Internet-Minute:

  • Es werden 3,7 Millionen Google-Suchanfragen gestellt.
  • Es loggen sich knapp eine Million Personen bei Facebook ein.
  • Es werden 4,3 Million Youtube-Videos angesehen.
  • 174.000 Personen scrollen durch Instagram.
  • Es werden 266.000 Netflix-Stunden geschaut.
  • Knapp eine Million Euro wird beim Online-Shopping ausgegeben.
  • 375.000 Apps werden heruntergeladen.
  • Es werden 2,4 Million Snaps erstellt.
  • 38 Millionen WhatsApp-Nachrichten werden versendet.
  • 187 Millionen E-Mails werden geschrieben.

Die Jobsuche im Internet

Das Internet hat, wie wir in vorherigen Blogs schon beschrieben haben, auch die Jobsuche vereinfacht. Es gibt zahlreiche Online-Jobbörsen, über die man passgenau nach einem neuen Job suchen kann, sowie Plattformen wie Xing und LinkedIn, die das Netzwerken vereinfachen und gute Informationsquellen darstellen, wenn es darum geht, sich über einen potentiellen Arbeitgeber zu erkundigen.

Eine von Indeed durchgeführte Umfrage hat außerdem ergeben, dass Bewerber ihre Bewerbungsunterlagen am liebsten per E-Mail versenden oder die Bewerbungsfunktion von Online-Jobbörsen nutzen. An dritter Stelle steht die Papierbewerbung, gefolgt von der Bewerbung über die Unternehmenswebseite und Social Media Kanäle. Die mobile Bewerbung steht an letzter Stelle – mit Sicherheit, weil das Versenden einer Bewerbung über das Handy doch relativ fehleranfällig ist und weil es sich schwierig gestaltet, einen Lebenslauf auf dem Handy zu bearbeiten (selbst wenn Word als App installiert ist).

Am Welt-Internet-Tag sind wir gespannt, was sich in dieser Hinsicht zukünftig noch verändern wird. Vielleicht ist es doch irgendwann normal, sich schnell vom Handy aus zu bewerben. Zumindest über Xing, LinkedIn und Facebook kann man sich mit einem Klick mit seinem Profil bewerben. Eins ist jedoch sicher: die Papierbewerbung wird weniger und weniger genutzt. Und das hat nicht zuletzt auch den Vorteil der Umweltfreundlichkeit…

Wir wünschen einen schönen Tag des Internets und denkt daran, gelegentlich auch mal „offline“ das Leben zu genießen! 🙂 

Teilen auf Social Media

Verfassen Sie einen Kommentar

Reagieren

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.