Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Sie haben unter unseren Jobangeboten die für Sie ideale Beschäftigung entdeckt? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung! Sie können hier direkt Ihre persönlichen Bewerbungsunterlagen hochladen. Es war keine passende Stelle für Sie dabei? Auch Ihre Initiativbewerbung nehmen wir selbstverständlich gerne an.

Schnell und unkompliziert online bewerben

Neben dem herkömmlichen Bewerbungsweg per Post, können Sie sich hier gerne online bewerben. Alles, was wir zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung brauchen, ist ein detaillierter Lebenslauf, sowie Ihre persönlichen Daten. Klicken Sie einfach auf den untenstehenden Button „Online bewerben“ und bringen Sie sich so ins Gespräch. Das aufwändige Erstellen einer Bewerbungsmappe entfällt somit.

Online bewerben

Ihr Lebenslauf

Wichtig ist, dass Sie Ihren Lebenslauf mit Monats- und Jahresangaben vervollständigen, damit wir Ihre genauen Tätigkeitszeiträume erkennen können. Diese Angaben ermöglichen Rückschlüsse auf Ihre Kenntnissen und Fähigkeiten.

Wir finden den passenden Job für Sie

Gerne können Sie, wenn Sie sich nicht auf ein bestimmtes Stellenangebot beworben haben, eine Angabe zu Ihrem gewünschten Tätigkeitsfeld oder dem gewünschten, von uns betreuten, Kunden machen. Somit ist es für uns einfacher, Ihrer Bewerbung das passende Angebot zuzuordnen.

Untenstehend finden Sie detaillierte Anleitungen zur Erstellung Ihres persönlichen Bewerbungsschreibens und Lebenslauf, sowie Empfehlungen für Ihre Initiativbewerbung.

 

Wie bewerbe ich mich bei einer Zeitarbeitsfirma wie Job find 4 you?

Als Personaldienstleister und Zeitarbeitsfirma freuen wir uns immer über Ihre Bewerbung. Wenn Sie sich bei Job find 4 you bewerben möchten, können Sie dies gerne per E-Mail oder hier über unsere Firmenwebseite www.jobfind4you.de tun. Ansonsten können Sie uns auch Ihre Bewerbungsunterlagen in Papierform einreichen oder zusenden. Wir verarbeiten Ihre Bewerbungen elektronisch, was bedeutet, dass wir Ihre Unterlagen einscannen und bearbeiten. Wenn Sie Ihre Bewerbungsmappe persönlich abgeben, können wir Ihnen diese nach Übertragung in unser System direkt wieder mitgeben. Bewerbungen, die uns per Post erreichen, lagern wir zwischen. Diese können Sie, wenn Sie sie wieder haben wollen, gerne bei uns abholen.

Bitte denken Sie beim Erstellen Ihrer Bewerbungsunterlagen daran, dass Sie Ihre vollständigen Kontaktdaten angeben. Wir müssen zwangsläufig die Möglichkeit haben, Sie telefonisch sowie auf dem Postweg zu erreichen. Außerdem benötigen wir einen vollständigen Lebenslauf mit sämtlichen Arbeitgebern und Positionen, in denen Sie nach Abschluss Ihrer Schullaufbahn gearbeitet haben. Wichtig ist hierbei, einen Eindruck von Ihren Fähigkeiten zu bekommen. Dies beeinflusst maßgeblich, für welche Stelle und Tätigkeit wir Sie über die Zeitarbeit bei uns einsetzen können.

Ihr persönliches Anschreiben

Sie wollen aus der Masse an Bewerbungen herausstechen und professionelle Unterlagen einreichen? Dies geschieht neben dem Lebenslauf vor allem über das Anschreiben. Finden Sie hier weitere Infos über den Aufbau eines Bewerbungsschreibens.

Fallen Sie auf

Viele Zeitarbeitsfirmen sind es gewöhnt, dass sich eine Bewerbung für eine Zeitarbeitsfirma auf das Wesentliche beschränkt. Aus diesem Grund können wir Ihnen nur empfehlen, sich für die Bewerbung ein wenig mehr Zeit zu nehmen, um bessere Resultate erzielen zu können.

Bei Ihrem eigentlichen Lebenslauf haben Sie wenig Spielraum, sich vorzustellen. Dieser beschränkt sich hauptsächlich auf Ihre fachlichen Qualifikationen und die Tätigkeitsdauer einzelner Beschäftigungen. Nutzen Sie deshalb das Bewerbungsschreiben, um einen bleibenden Eindruck bei den Personalmanagern zu hinterlassen. Das Anschreiben kann Sie von anderen Bewerbern abheben und überzeugen!

Formalitäten sind wichtig

Wichtig ist, dass Sie in erster Linie auch auf Formalitäten achten. Hierzu zählen Ihre vollständigen persönlichen Kontaktdaten wie Name, Adresse, Telefonnummer und ähnliches. In der Einleitung sollten Sie versuchen, direkt auf sich aufmerksam zu machen. Neben einer Vorstellung Ihrer Person sollten Sie die Personalmanager neugierig machen und sie persönlich ansprechen.

Was bieten Sie uns

Überzeugen Sie bereits in dieser Einleitung, wird der Personalmanager weiterlesen und gelangt somit zu dem Hauptteil Ihres Anschreibens. Erläutern Sie hier, warum genau SIE zu dem Unternehmen passen und warum Sie den Job bekommen sollten. Was genau macht Sie zum richtigen Bewerber, der ein neuer Mitarbeiter des Unternehmens werden sollte?

Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse

Der Stellenanzeige konnten Sie bereits entnehmen, was von dem Bewerber erwartet wird. Legen Sie dar, dass Sie diese Anforderungen erfüllen können und warum. Sie können beispielsweise beschreiben, wo Sie diese Fertigkeiten oder Kenntnisse erworben haben. Was oder wer hat Sie zu der Person gemacht, die Sie heute sind und als die Sie sich bewerben? Und warum passen Sie genau deswegen ins Unternehmen und zu dieser einen Stelle? Wichtig sind auch Ihre sozialen Kompetenzen, die Sie, neben Ihren Fachkenntnissen, zu der Person machen, die Sie sind. Dem Arbeitgeber ist es wichtig, einen Eindruck davon zu bekommen, ob Sie auch imstande sind, ein gutes Verhältnis zu den anderen Mitarbeitern zu pflegen.

Sonstige relevante Informationen

Optional können Sie daraufhin im Anschreiben auch noch Angaben zu Ihrer Gehaltsvorstellung, Kündigungsfrist oder Ihrem Einstellungszeitraum machen. Zum Schluss verleihen Sie Ihrer Bewerbung den letzten Schliff. Drücken Sie Ihre Bereitschaft für ein Vorstellungsgespräch aus und dass Sie sich auf ein persönliches Kennenlernen freuen.

Schnell zum klar strukturierten Lebenslauf

Mit Ihrem Lebenslauf wollen Sie potenziellen Arbeitgebern Informationen über sich vermitteln. Eine Anforderung ist es, dass es dem Leser schnell und problemlos möglich ist, die wichtigen, also für die zu besetzende Stelle relevanten, Informationen aus diesem Bewerbungsdokument zu entnehmen. Zu den relevanten Informationen zählen vor allem die Ausbildung, die bisherigen beruflichen, praktischen Tätigkeiten, Praktika, Weiterbildungen sowie weitere zur Stelle passende Qualifikationen des Bewerbers. Auch persönliche Daten des Bewerbers gehören in den Lebenslauf und sind von Interesse für den Personaler.

Ihre bisherigen Erfahrungen

Wichtig sind hier deutliche Angaben zu den Positionen, in denen Sie zuvor gearbeitet haben. Die Unternehmens- und Stellenbezeichnung, sowie genauere Beschreibungen Ihrer Aufgaben und Tätigkeiten sind relevant. Somit können Arbeitgeber abgleichen, ob Sie bereits in einer ähnlichen Position gearbeitet haben und für die zu besetzende Stelle relevante Tätigkeiten ausgeübt haben. Der Lebenslauf sollte immer übersichtlich, in tabellarischer Form, aufgebaut sein. Dem Personaler sollte es möglich sein, alle wichtigen Informationen schnell und mühelos entnehmen zu können.

Häufig können Sie kostenlose Word-Vorlagen für Lebensläufe im Internet finden. Diese sind vorstrukturiert, sodass alle wichtigen Daten erfasst werden. Dort können Sie dann einfach Ihre persönlichen Angaben einsetzen und kleinere Veränderungen oder Anpassungen vornehmen.

Ihre persönlichen Daten

Zunächst sollten Sie Ihre persönlichen Daten wie Vor- und Nachname, Telefonnummer (Mobiltelefon-Nummer), vollständige Anschrift (Straße + Hausnummer, Postleitzahl und Ort), E-Mail Adresse, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit und Familienstand nennen. Unserer Erfahrung nach vergessen viele Bewerber bereits hier, alle dieser Punkte abzudecken. Dabei ist die telefonische Kontaktaufnahme für uns der direkteste Weg, wenn es um Rückfragen oder die Einladung zum Vorstellungsgespräch geht.

Ihr beruflicher Werdegang

Daraufhin ist es wichtig, dass Sie Ihren beruflichen Werdegang und somit Ihre Berufserfahrung darlegen. Hierbei sollten Sie alle beruflichen Positionen aufführen, in denen Sie gearbeitet haben. Auch das Unternehmen, bei dem Sie angestellt waren, und die Tätigkeiten, die Sie ausgeübt haben, sollten Sie im Lebenslauf kurz und knapp nennen. Zusammenfassend sind in der Sektion „Beruflicher Werdegang“ die folgenden Daten relevant: Dauer der Tätigkeit (Monat und Jahr), Bezeichnung der Position bzw. Stelle in der Sie arbeiteten, Name des Unternehmens inklusive der Rechtsform und Ort, Tätigkeitsschwerpunkte (3-5 Punkte).

Ihre Ausbildung

Nicht nur Ihr beruflicher Werdegang ist im Lebenslauf von Interesse, sondern auch Ihre Berufsausbildung beziehungsweise schulische Ausbildung. Die Dauer der Ausbildung (Monat und Jahr), die Bezeichnung der Ausbildung, der Name des Unternehmens und der Schule sowie Tätigkeitsbeispiele und Ausbildungsschwerpunkte sind von hoher Wichtigkeit. Für Ihre schulische Ausbildung sollten Sie alle besuchten Schulen aufführen, sowie die Dauer, die genauen Namen und Orte, die Abschlüsse und gegebenenfalls die Abschlussnoten.

Haben Sie Praktika durchgeführt?

Auch Praktika oder Ferienjobs sollten in Ihrem Lebenslauf angegeben werden. Hierbei sind ebenfalls Eckdaten wie die Dauer des Praktikums bzw. Ferienjobs (Monat und Jahr), Name des Unternehmens und Tätigkeitsschwerpunkte nennenswert.

Sprach- und EDV-Kenntnisse

Die Angabe von Sprachkenntnissen sowie EDV-Kenntnissen ist meist davon abhängig, für welches Stellenangebot Sie sich interessieren. Wichtig bei unseren Stellenangeboten ist, dass Sie fließend Deutsch sprechen können. Andere Sprachen können Sie gerne auch angeben, vor allem aber, wenn diese explizit im Stellenangebot als gewünscht angegeben sind.

Hobbies und Interessen

Um einen Eindruck von Ihnen als Person zu bekommen, können Sie gerne Ihre persönlichen Interessen oder Hobbies angeben. Zu viel Platz sollte dieser Abschnitt im Lebenslauf jedoch nicht einnehmen.

Durch eine Initiativbewerbung punkten!

Wenn Sie kein passendes Stellenangebot finden konnten, stellt die Initiativbewerbung eine sehr interessante Alternative zur herkömmlichen Bewerbung dar. Sie können so Ihre persönliche Motivation beweisen. Im besten Fall wird der Personaler bei der nächsten Stelle, die auf Ihr Qualifikationsprofil passt, an Sie denken. Für eine erfolgreiche Initiativbewerbung sind aus diesem Grund einige Dinge zu beachten.

Mit einer Initiativbewerbung bewerben Sie sich nicht auf eine bestimmte Stellenausschreibung, also ein Angebot eines Unternehmens, aber dennoch auf eine konkrete Stelle – die Sie mit Ihren Qualifikationen einnehmen könnten. Um mit Ihrer Bewerbung zu punkten, ist es ratsam, sich vorher über das Unternehmen und die Tätigkeitsschwerpunkte zu informieren. Holen Sie unternehmensbezogene Informationen über die Größe, Belegschaftszahlen, Standorte und ähnliches ein – und stellen Sie hervor, warum genau Sie so gut zu diesem Unternehmen passen. Bei einer Initiativbewerbung sollten Sie bestmöglich mit dem Unternehmen vertraut sein.

Auch ein vorheriger telefonischer Kontakt kann sinnvoll sein. So können Sie in Erfahrung bringen, welches Personal allgemeinhin gesucht wird und an wen Sie die Bewerbung für den Bereich, der Sie interessiert, richten müssen. Vor dem Telefonat können Sie sich, um nicht nervös zu werden, Ihre wichtigsten Fragen und das, was Sie auf jeden Fall sagen wollen, aufschreiben. Stößt Ihre Initiativbewerbung auf Interesse, sollten Sie nachfragen, an wen Sie Ihre Bewerbung richten sollen und auf welchen Wege dies am besten geschehen sollte. Wenige Unternehmen fordern an dieser Stelle papierbasierte Bewerbungsmappen. Die meisten Unternehmen erfassen die Daten ihrer Bewerber mittlerweile elektronisch. Fragen Sie also nach, was für das Unternehmen am angenehmsten ist. Die Bewerbung per E-Mail ist heutzutage sehr gängig. Wenn Sie sich nach dem Namen des Ansprechpartners erkundigt haben, sollten Sie Ihr Anschreiben direkt an diese Person richten.

Auch für Anschreiben Ihrer Initiativbewerbung gilt es zu beachten, das Interesse des Lesers zu wecken. Beschreiben, was Sie in dem Unternehmen sehen, was Sie sich von einer Beschäftigung bei dem Unternehmen erhoffen oder wünschen und – ganz wichtig – was Sie selbst zu bieten haben. Nennen Sie zu Beginn des Anschreibens Ihre aktuelle Position (sofern Sie nicht arbeitssuchend sind), Ihre Qualifikationen und den Grund für Ihre Initiativbewerbung bei dem Unternehmen. Erläutern Sie, was Sie für das Unternehmen auszeichnet und warum Sie mit Ihren beruflichen Qualifikationen so gut dazu passen würden. Weitere Details (bisherige Arbeitgeber und Positionen, Schulbildung) nennen Sie wie sonst auch im Lebenslauf.